.Meine Reisewelt.
Branding und Editorial Design für ein barrierefreies Reisemagazin.

Die Ausgangslage

Unsere Aufgabe

Unsere Aufgabe war es, dem Reisemagazin ein Erscheinungsbild zu verleihen und ein Konzept für das Editorial Design zu entwickeln. Eine spannende und herausfordernde Aufgabe, da das Themenfeld „barrierefreies Design“ sowie dessen Umsetzung viele neue Sichtweisen und Ansprüche an das Design erfordert. Das Magazin sollte so gestaltet werden, dass es den Anforderungen seiner Zielgruppe – Menschen mit Gehbehinderung, Rollstuhlfahrer*innen, blinde und sehbehinderte Menschen – gerecht wird und im gleichen Moment visuell Appetit aufs Reisen macht.

#1 Formen

Analyse der Markenidentität

#2 Kreieren

Entwicklung des Markenzeichens

Ein Markenzeichen mit Statement

Was bedeutet .Meine Reisewelt. für mich? Genau dieser Frage geben wir in einer weiteren Variante des Markenzeichens Platz: Durch die Zusammenführung des Start- und Zielpunktes entsteht ein Doppelpunkt und somit Platz für verschiedene Statements oder die drei Schwerpunkt-Rubriken des Magazins.

Entwicklung des Editorial Designs

Beim Editorial Design stand die Lesbarkeit und Barrierefreiheit stets an erster Stelle. Die Typografie und der Satzspiegel des Magazins wurden so gewählt und definiert, dass Lesern*innen mit Beeinträchtigungen eine bestmögliche Lesbarkeit gewährleistet wird.

Trotz alledem räumt der Aufbau des Magazins auch Freiräume ein, wie z. B. bei der Spaltenanzahl oder Platzierung von Bild- und Grafikelementen, und schafft so ein abwechslungsreiches Gesamtbild.

#3 Beleben

Weitere Begleitung